Hotel Albrechtshof Berlin

Albrechtshof Hotels

Mitarbeiter im Interview: Julia Voll, Direktionsassistentin

Die Albrechtshof Hotels zeigen Gesicht!

Wer steckt hinter dem Unternehmen? Wer macht das Hotel aus? Wer macht es besonders? Wer macht es einzigartig? Wer macht es authentisch? Wer sorgt für Wohlfühlatmosphäre? Wer kocht so toll? Wer sorgt für saubere Zimmer? Wer ist die nette Stimme am Telefon?

Stellt immer die richtigen Fragen:

Hotel Albrechtshof Marketingleitung Stephanie Wegener

Stephanie Wegener
Marketingleitung der Albrechtshof Hotels
seit 2006 im Unternehmen tätig

Steht Rede und Antwort:

Julia Voll
hat 2011 ihre Ausbildung als Hotelfachfrau bei den Albrechtshof Hotels erfolgreich abgeschlossen. Nach einem kurzen Abstecher in die Reservierungsabteilung ist sie seit Ende 2011 Direktionsassistentin. 


Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Jeder Tag ist anders. Jeden Tag passiert etwas, mit dem man nicht gerechnet hat und oft sind das auch Dinge, die man vorher nicht für möglich gehalten hat. Das macht den Job einfach spannend und immer wieder zu einer neuen Herausforderung. Abgesehen davon, tüftele ich sehr gerne an Aufgaben herum und versuche Lösungen zu finden. Von diesen Aufgaben gibt es jede Menge.


Was war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn?

Ich habe mal mit dem Gedanken gespielt, Physiotherapeutin zu werden. Das hätte mich aus heutiger Sicht jedoch nicht glücklich gemacht. Die Hotellerie liebt man oder man mag sie nicht. Ich habe sie schnell lieben gelernt.


Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Ich bin gesund, habe tolle Menschen in meinem Leben und kann mich über die kleinen Seltsamkeiten des Lebens freuen.


Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemand einmal gemacht hat?

Das schönste Kompliment… das finde ich schwierig, aber ich habe immer viel Spaß mit meinem Nachnamen und Personen, die mich noch nicht kennen. Voll wie leer; Voll wie blau; Voll wie Vollmilch... Da habe ich schon einiges gehört und viele lustige Gespräche geführt.


Wenn Du Dir ein Land aussuchen könntest: In welchem würdest Du gerne leben?

Ich fühle mich hier in Deutschland eigentlich ganz wohl aber ich kann mir einen zweiten Wohnsitz in Italien oder Kroatien sehr gut vorstellen. Leben möchte ich aber schon in Berlin.


Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Auf der Welt gibt es leider eine Menge, was geändert werden sollte. Aber es wäre schon mal ein Anfang, wenn Menschen sich nicht böswillig, sondern offen und verständnisvoll gegenübertreten würden.


Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?

Audrey Hepburn! Wobei ich sie nicht unbedingt treffen müsste, aber sie ist eine faszinierende Person gewesen. Eine grandiose Schauspielerin und Tänzerin, die nebenbei bis an ihr Lebensende durch Ihre Arbeit als Sonderbotschafterin für UNICEF beeindruckte. Ich habe großen Respekt vor ihr!


Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Independent Filme und tiefgründige Gespräche mit Freunden bis tief in die Nacht über die Welt und die Menschheit und und und...


Julia Voll in Bildern

Für Fragen oder telefonische Buchungen:

Telefon +49 30 30886-0

Hotel Albrechtshof